Investieren

Die LEG Thüringen wird gemeinsam mit dem Land Thüringen, der Stadt Erfurt, der Deutschen Bahn AG und weiteren Partnern in den kommenden Monaten die Voraussetzungen schaffen, um mit der Erschließung und der Sanierung auf der 30 Hektar großen Fläche zu beginnen. Umfangreiche Planungen sind vorzunehmen, viele Schritte aufeinander abzustimmen. Ein guter Zeitpunkt für alle Interessenten, Investoren und Entwickler, um sich frühzeitig in das Projekt einzubringen und eigene Impulse zu setzen.

Die Entwicklung erfolgt in mehreren Etappen. Der erste Entwicklungsbaustein bezieht sich auf die sich dem Hauptbahnhof anschließenden Flächen. Hier sieht der städtebauliche Rahmenplan derzeitig die Realisierung eines Dienstleistungs- und Kommunikationszentrums sowie eines Tagungshotels vor. Von besonderer Bedeutung für die Gesamtentwicklung ist die Realisierung zweier Hochhäuser östlich und westlich der Stauffenbergallee mit einer dazwischen aufgespannten Brücke über den Flutgraben, dem sogenannten Promenadendeck.

Download: 

Rahmenplan (PDF-Datei, 6,7 MB) 

Grundsatz der städtebaulichen Entwicklung "ICE-City. Teilbereich Ost / Neues Schmidtstedter Tor"
Erläuterungen (PDF-Datei, 12,4 MB)

Ihr Ansprechpartner

Alexander Bischler
Abteilungsleiter

Abteilung
Immobilien

LEG Thüringen
Mainzerhofstraße 12, 99084 Erfurt

0361 5603-560
E-Mail schreiben

10 gute Gründe